Bergolin News

Zertifiziertes Beschichtungssystem von Bergolin schützt Rotorblätter von Windkraftanlagen vor Umwelteinflüssen

14.09.2009

 

Die Windkraft ist weiter auf dem Vormarsch. Nicht nur zu Lande sondern mittlerweile auch zu Wasser produzieren die mit großen Rotorblättern ausgestatteten Windkraftanlagen auf umweltfreundlichem Wege Energie. Die Anlagen sind dabei – insbesondere im Offshore-Bereich - allerdings auch außergewöhnlich vielen und zugleich extremen Umweltbelastungen ausgesetzt. Dazu zählen neben dem UV-Licht unter anderem auch Hagel, Regen und Sand. Diese können den Betrieb der Anlagen aber auch deren Nutzungsdauer stark beeinträchtigen.

Betreiber und Hersteller von Windkraftanlagen sollten daher Maßnahmen ergreifen, um diese wirkungsvoll vor schädigenden Umwelteinflüssen zu schützen. So ist es nur durch den Einsatz hochwertiger Schutzbeschichtungen möglich, einen störungsfreien Betrieb und die kalkulierte Nutzungsdauer einer Windkraftanlage zu gewährleisten. Als Technologieführer auf dem Gebiet der Rotorblattbeschichtung verfügt Bergolin über umfassende Kompetenz, langjährige Erfahrung und ein hochspezialisiertes Lieferprogramm.

In Zusammenarbeit mit dem DEWI-OCC Cuxhaven wurde nun erstmals ein innovatives Beschichtungssystem von Bergolin auf Basis der technischen Spezifikationen, den aktuellen Qualitäts- und Umweltstandards sowie den neuesten technologischen Fertigungsverfahren für den Einsatz bei Rotorblättern von On- und Offshore-Windenergieanlagen zertifiziert. Somit können Hersteller von Rotorblättern jetzt auch im Bereich der Finishmaterialien auf entsprechend zertifizierte Beschichtungsprodukte zurückgreifen.

 

Component Certificate als PDF